Business Angel Academy

Lerne aus 6 verschiedenen Themenbereichen alles rund ums Angel Investing

mit über 400 Videos von erfahrenen Angels

Mit einem Klick zu vielen weiteren Videos

Dörte Kaschdailis über Angel Netzwerke

Business Angel

über Angel Netzwerke

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dörte Kaschdailis: „Es gibt ja natürlich Netzwerke, wo man sich als Einzelperson oder Investor:in anschließen kann. Ich bin zum Beispiel Teil des Better Ventures Angel Club. Da haben sich renommierte Unternehmer:innen zusammengeschlossen, um Impact Investing zu tätigen, aber gleichzeitig Wissen an die Gründer:innen weiterzugeben. Da ist natürlich auch die Frage an welche Netzwerke ich andocken kann, damit man seine innere Motivation auch folgt.

Es gibt auch spezielle Female Netzwerke wie das Encourage Ventures in Berlin. Wir sind mit dem Better Ventures Angel Club auf maximale Diversität aus, aber wir investieren natürlich in Unternehmen, die in irgendeiner Form einen Impact generieren. Es läuft immer unter der Überschrift: People of Planet. Du kannst nämlich auch in dem ganzen People Bereich sehr viel Impact generieren, nicht nur im Planet- und Klimabereich.“

Direkt mehr Business Angel-Know-How

von diesen und vielen weiteren Business Angels

Dörte Kaschdailis

Business Angel

Business Angel Joakim Nägele

Joakim Nägele

Business Angel aus Hamburg

Business Angel Maria-Johanna Schaecher

Maria-Johanna Schaecher

Food & Health Business Angel

Business Angel Gwendolyn Schröter

Gwendolyn Schröter

Sustainability Business Angel

Torsten Meyer - Business Angel
über das Schönste am Angel Investing
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Torsten Meyer: „Ich dringe gern in neues Terrain vor, ich mag gern mit neuen Leuten zusammen zu sein. Ich finde den Gründer-Spirit einfach total faszinierend: wie hochgradig intelligent manche Leute sind, wie die sich für eine Sache begeistern, sich da einarbeiten, ein Produkt entwickeln usw.

Ich denke da gern an meine eigene Zeit als Gründer zurück. Ich saß da mit meinem eigenen Partner beim Notar und habe die Verträge für die UG-Gründung unterschrieben. Das war sozusagen an einem Freitag – und Montag musste ich allein der Marketing-Experte, der Vertriebs-Experte, der Buchhalter, der Produktbauer, der Investorenanwerber usw. sein, obwohl ich vorher überhaupt nicht wusste, wie das alles funktioniert. Mit einer Unterschrift warst du das alles auf einmal.

Wenn man als Business Angel jetzt wieder mit solchen Menschen in Kontakt kommt, die in so einer Phase stecken, die dir diese Unternehmung auch noch mit Enthusiasmus verkaufen können, dann finde ich das einfach großartig.

Kaum ein Angel macht das als Philantropie, sondern die meisten aus wirtschaftlichen Erwägungen. Im besten Fall sollte keines der Startups scheitern, denn wer verbrennt schon gern Geld. Dann hat man als Business Angel am Ende auch die entsprechende Belohnung für sein Risiko.“

Business Angel Claudia Baumgart
darüber, wie man gute Startups findet
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Claudia Baumgart: „Bei mir war es eine Sondersituation, weil ich bereits im Venture Capital-Bereich tätig war und somit sehr guten Zugang zu Dealflow hatte, zu Investorennetzwerken, zu Venture Capital Fonds, zu Family Offices und natürlich zu Startups.

Was man aber auch machen kann und was ich auch mache: sich proaktiv mit einem Sektor auseinandersetzen, der mich besonders interessiert. Das ist bei mir zum Beispiel Retail-Tech oder Food-Tech. Dann fange ich selbst aktiv an diesen Markt zu scannen, welche Unternehmen es in diesem Bereich gibt, und was ich davon als Business Angel machen könnte.

Davon mache ich dann erst Long Lists, diese dann anhand gewisser Kriterien zu Short Lists und dann schreibe ich die Firmen auch proaktiv an. Da stelle ich mich dann so vor: ‚Hallo, ich bin Investorin bzw. Business Angel. Ich habe folgende Kenntnisse und Fähigkeiten, mit denen ich euch weiterhelfen könnte. Wann raised ihr die nächste Runde und hättet ihr Interesse, dass ich da mit dabei bin?‘

Da wirklich auch selbst proaktiv auf Startups zuzugehen, das machen sehr wenige. Viele sind da eher reaktiv und warten darauf, dass Deals über die eigene Pipeline hereinkommen. Ich habe dagegen schon diverse Deals selbst proaktiv angestoßen und dann gemacht. So lange man ein LinkedIn-Profil hat, ist das gut machbar.“

Business Angel Xavier Sarras
über das Schönste am Angel Dasein
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Xavier Sarras: „Das Erste ist mit den Unternehmern zu arbeiten. Unternehmertum begleitet mich schon immer, ich habe meine erste Firma mit 17 gegründet. Ich bin jetzt Mitte 40, ich behaupte mal, dass mich junge Unternehmer auch jung halten. Ich empfinde mich jetzt noch nicht als alt, aber ich arbeite dann doch häufig eher mit 20-,30-jährigen Gründer:innen zusammen.

Ich finde es einfach mega, mit Leuten an ihnen und an ihren Ideen zu arbeiten und für sie da zu sein. Als Mentor und Coach zu agieren und selber zu lernen, immer neue Themen zu entdecken. Der zweite Punkt ist so die Jungfräulichkeit in jedem neuen Projekt. Ich bin so ein Typ, ich will mir immer neue Themen anschauen, neben den stabilen Themen, die ich so mache. Das hilft mir die Energie im Job zu halten und das finde ich einfach mega. Die technologischen Innovationen zu sehen, jedes Mal wieder aufs Neue etwas zu entdecken.

Ich habe vor 1,5 Jahren in Blockchain Unternehmen investiert, ich kannte mich vorher mit Blockchain viel zu wenig aus, mittlerweile bin ich da im Beirat, also ich musste mich in das Thema einarbeiten. Ein Investment zwingt einen auch, sich in ein bestimmtes Thema einzuarbeiten. Dabei lernt man unfassbar viel und ich mache quasi jedes Mal einen Micro Master, wenn ich mich mit einem neuen Thema beschäftige.

Das sind so die zwei Punkte, die mich wirklich faszinieren. Das Wirtschaftliche ist so was on top kommt. Natürlich freust du dich riesig, wenn es gut geht und die Multiples toll sind. Wenn du ein 8x, 10x oder 20x auf dein Geld gemacht hast. Aber du verlierst auch und das muss man auch können. Wenn ich ganz ehrlich bin, ist der dritte Punkt auch die Aufregung bei Investments. Es ist aufregend und das macht halt auch Spaß.“

Business Angel Dr. Bastian Schmitdt-Vollmer
über Beteiligungsverträge
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Bastian Schmidt-Vollmer: „Für mich ist es ganz wichtig, dass die Innenbeziehungen der Gründer:innen sauber geregelt sind. Sodass sie in allen Situationen bzw. in den meisten Situationen halten können. Im Wesentlichen gibt es ja immer zwei Situationen. Entweder das Unternehmen performt oder das Unternehmen performt nicht. In beiden Situationen streiten sich Gesellschafter:innen. Dann gibt es unterschiedliche Auffassungen, die Gründer:innen wollen sich trennen.

Häufig ist es einfach so, dass die Gründer:innen vor lauter Begeisterung einfach mal losgelegt haben und manchmal schon zu weit sind, um das Innenverhältnis zu regeln. Zum Beispiel hält nur eine Gesellschafter:in Anteile und verspricht dem anderen etwas, wenn er es ihm jetzt aber gibt, müsste er es versteuern. Deshalb ist es für mich sehr wichtig, dass eben diese Innenbeziehungen sauber geregelt sind. Außerdem flexibel genug, um reagieren zu können.“

Business Angel Claudia Nagel
über notwendige Vorkenntnisse als Angel
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Claudia Nagel: „Angels werden ganz oft rechtliche Sachen gefragt, weil die meisten Gründer:innen keine Vorkenntnisse in Rechtsfragen haben. Diese rechtlichen Themen wollen Gründer:innen auch sehr schnell vom Tisch haben, weil sie komplex und kostspielig sind.

Am Anfang wollen Gründer:innen auch nicht direkt teure Anwälte beauftragen und deshalb sind Erfahrungen in den Bereichen GmbH Strukturierung, Gesellschaftsverträge oder andere rechtliche Themen sehr gut. Aus dem Grund sind Investoren, die selbst gegründet haben, klassische Unternehmer oder Juristen im Gesellschafterkreis von Vorteil.

Es muss nicht jeder Angel alles wissen, aber es ist schön, wenn ein Angel den Gründer:innen auf einem Gebiet weiterhelfen kann. Idealerweise haben Gründer:innen dann einen kleinen Angel-Pool, die sich gegenseitig ergänzen.“

Business Angel Dr. Bastian Schmitdt-Vollmer
über den wichtigsten Faktor für seine Investitionsentscheidung
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Bastian Schmidt-Vollmer: „Mich müssen im Wesentlichen die Gründer:innen persönlich begeistern. Ich finde es immer toll, wenn sich Leute zusammentun, um persönlich ins Risiko zu gehen, um ein Unternehmen zu gründen, was dann wiederum irgendwas voranbringt. Das ist ja so der Kern eines jeden Unternehmens.“

Personalisierter Startup Dealflow FÜR DICH

Sei jetzt dabei!